FAQ Twinchip Entwicklungen

Wir haben die Soft- und Hardware der Seriensteuergeräte des Nissan 300ZXTT erweitert.
Dabei haben wir Funktionen implementiert, die Weltweit einmalig sind:

DualMAF, DualPump, Klopferkennung über das gesamte Drehzahlband, zusätzliche Schalteingänge, der Software Turbotimer sowie das Diagnoseprogramm TCTalk sind alles Entwicklungen von Twinchip!

Twinchip Versionen?

  Twinchip Twinchip
Enhanced
Twinchip
Pro
Twinchip
Flash
Twinchip
Competition
Chip + Elektronik ja ja ja ja ja
wird weiter entwickelt
(Stand 2016)
nein nein
nein
nein
ja
Kompatibel mit TC Talk nein ja ja ja ja
Flash Funktion nein nein nein ja ja
Klopferkennung nein nein ja ja ja
DualMAF möglich nein ja ja ja ja
DualPump möglich nein ja ja ja ja
Anzahl Stages 2 (0 und 2) 3 (0/1/2) 4 (0/1/2/3) 4 (0/1/2/3) 4 (0/1/2/3)

 

DualMAF

Es kann in der 300ZX  ECU ein zweiter Eingang für einen zweiten LMM „eingebaut“ werden.
Die beiden LMM arbeiten separat. Die Twinchip Software wurde kompatibel zu Nissan erweitert. Der zweite LMM wird von einem Nissan Consult automatisch erkannt! Der Consult und auch die Consult-Software zeigen nun zwei LMM an!

Die Verwendung von zwei LMM hat einige Vorteile:

  • Luftmengen über 480PS können genau gemessen werden.
  • Eine eventuell Unsymmetrische Luftzufuhr kann erkannt werden.
  • Lecks in der Saug- oder Druckseite können rasch erkannt werden.
  • Der Leerlauf bei DualPOP ist jetzt überhaupt kein Problem mehr.
  • Die „Leerlaufsverbindung“ zwischen beiden Seiten wird nicht mehr benötigt.
  • Beide Luftmassenmesser werden vom Nissan Consult erkannt!!

 

DualPump

Für Leistungen über 600PS reicht eine Benzinpumpe nicht mehr aus.
Es wird eine zweite Pumpe benötigt, die je nach Bedarf an Benzin mehrstufig geschaltet wird.
 

Klopferkennung über das gesamte Drehzahlband

Die Elektronik des TwinChip Pro/Flash/Competition beinhaltet eine Klopferkennung, die über das gesamte Drehzahlband und über den gesamten Lastbereich aktiv ist. Motorklopfen und auch die Akustik des Motors kann über die Diagnose-Schnittstelle abgefragt werden.
 

Zusätzliche Schalteingänge

Weitere Schalteingänge ermöglichen eine Umschaltung auf verschiede Leistungsstufen oder verschiede Abstimmungen für z.B. unterschiedliche Benzinqualitäten.
 

TurboTimer

Durch die geänderte Software im Seriensteuergerät ist ein TurboTimer realisiert.
Abhängig von dem Fahrprofil der letzten 10 Minuten, das ja das Seriensteuergerät am besten kennt, wird die Nachlaufzeit des Motors berechnet.
Eine weitere Elektronik oder Verkabelung ist nicht notwendig. Kein Einbauaufwand.

Die Vorteile einer Lösung per Chip sind:

  • keine zusätzliche Hardware notwendig
  • kein Einbauaufwand, keine neuen Kabel, keine möglichen Fehler
  • von außen nicht erkennbar (alles wie Serie)
  • die Motorsteuerung weiß am besten wie der Motor belastet wurde

 

Wie aktuell ist der Twinchip?

Der Twinchip ist immer aktuell. Neue Konfigurationsmöglichkeiten und Entwicklungen fliessen immer sofort in die Software ein.

Woraus besteht das Performance Package Twinchip?

Das Performance Package Twinchip besteht aus einer zusätzlichen Elektronik, auf der der Chip eingesteckt ist. Durch die zusätzliche Elektronik stehen neue Funktionen zur Verfügung, die mit dem original Steuergerät nicht möglich sind.

Chiptuning anderer Hersteller bestehen immer nur aus einem Tuningchip.
 

Vor dem Tuning

Der Motor muss folgende Eigenschaften aufweisen, um daraus resultierende Defekte auszuschliessen und die maximale Leistung zu erreichen:

  • Kompression: mind. 10,5 bar. Max. Differenz zw. den Zylindern: 1,0 bar
  • Pleuel- und Kurbelwellenlagerschalen dürfen kein Spiel haben und max. 100.000 km alt sein.
  • Zündung darf max. auf 15° v.OT eingestellt sein.
  • Zündkerzen: NGK PFR7B-11C

 

Ist eine Abstimmung auf das eigene Fahrzeug möglich?

Ja, eine Abstimmung auf das eigene Fahrzeug ist jederzeit nach Absprache möglich.
Dadurch lässt sich eine noch bessere Leistungserhöhung erzielen.

In den meisten Fällen jedoch sind uns die optimalen Parameter von bereits bestehenden Umbauten bekannt.

Für Spezialumbauten gilt:

  • Ladedruck bis 1,0 bar

Hier ist keine individuelle Anpassung notwendig.

  • Ladedruck bis 1,3 bar

Hier ist keine individuelle Anpassung notwendig, kann aber Vorteile (Verbrauch/Leistung) bringen.

  • Ladedruck über 1.3 bar

Hier ist eine individuelle Anpassung/Abstimmung notwendig.
 

Was ist TCTalk?

TCTalk ist eine Software für die Aufzeichnung und Diagnose von Werten der Steuereinheit. Die neuen Twinchips wurden um diverse Funktionen erweitert, die im Nissan Consult Protokoll nicht enthalten sind. TCTalk kann auf diese Funktionen zugreifen.
 

TCTalk und Zylinderfüllung

Drehmoment entsteht vor allem durch die Menge an Luft, die in den Motor kommt.
Man spricht hier von Zylinderfüllung. Hat ein Z bei z.B. bei 2500 U/min eine deutlich niedrigere Zylinderfüllung als ein anderer Z, so zieht der andere Z bei 2500 U/min deutlich besser.
Durch den Vergleich von Zylinderfüllungen kann z.B. herausgefunden werden, wie sich ein größerer Turbo, DualPOP gegenüber SinglePOP, LLK, Wasssereinspritzung etc. bemerkbar macht.

Zylinderfüllungen werden immer unter Volllast gemessen.
TCtalk bietet die Möglichkeit 6 verschiede Kurven (=Kanäle) über die gesammte Drehzahl aufzuzeichnen, darzustellen und abzuspeichern. Dazu mit in die richtige Ansicht wechseln. Mit den Zifferntasten <1> bis <6> kann der Log-Kanal gewählt werden. Mit werden alle Werte des aktuelle Log-Kanals zurückgesetzt.
Will man die Kurven miteinander vergleichen, so lädt man eine bereits gefahrene TCL-Datei und vergleicht diese mit einer dann folgenden Messfahrt.

Hinweise dazu:
(a) Zylinderfüllungen sind Gangabhängig.
Niedrigere Gänge schaffen eine schlechtere Zylinderfüllung als höhere, weil der Turbo nicht schnell genug den Ladedruck aufbauen kann.
(b) Bei kaltem Wetter ist die Zylinderfüllung ebenfalls besser, weil bei gleichem Volumen kalte Luft mehr Luftmasse/Luftmolekühle besitzt und der LKK besser arbeitet.
(c) Zylinderfüllungen sind Lastabhängig. Bergauf und mit viel Gewicht ist die Zylinderfüllung besser.
Siehe Erklärung bei (a)

Für das Vergleichen von Zylinderfüllungs-Kurven ist es ratsam immer auf ebener Strecke zu fahren. Der gefahrene Gang und die Aussentemperatur sollten im Namen des TCL-Files vorhanden sein (z.B. "Rudi großer Turbo Temp20 Gang4"). Durch das Austauschen der TCL-Files ist so ein Vergleich mit anderen Zs möglich.